9. April 2015

5 Schritte, wie Sie Ihre Logistik und Produktion optimieren

Lernen Sie am 29. April 2015 in Köln die neuesten Entwicklungen bei der Unternehmensoptimierung kennen. Auf seinem Kundenevent zeigt der Spezialist für Prozessoptimierung “X-INTEGRATE” intelligente IT-Lösungen, mit denen Sie im Unternehmen die Prozesse effizienter gestalten, die Logistik modernisieren und Ihre Planung optimieren.

Als produzierendes Unternehmen stehen Sie ständig vor der Herausforderung, ihre Standorte auszulasten, den Kundenservice zu verbessern und die Produktionsabläufe leistungsfähiger und skalierbarer zu gestalten. Das Kölner Unternehmen X-INTEGRATE hat sich auf die Optimierung von Logistik- und Produktionsprozessen spezialisiert und kann Ihnen dabei helfen, mit modernen IT-Lösungen Ihr Unternehmen auf den x-integrate-banner-veranstaltungneuesten Stand zu bringen.

Besuchen Sie X-INTEGRATE am 29.4.2015 auf dem Event “Treffpunkt Software” in Köln und erfahren Sie mehr über Trends und Technologien zur Planungsoptimierung und zu effizienteren Prozessen in Unternehmen.

 

In 5 Schritten zu einem optimierten Unternehmen

Moderne IT-Anwendungen eröffnen Ihnen vielfältige Möglichkeiten, um die Prozesse rund um Produktion, Planung und Logistik zu verbessern:

1. Geschäftsprozessmanagement und Agilität:

Viele Unternehmen verdanken ihren Erfolg einer Fokussierung auf ihre Kernkompetenzen. Wichtig ist dabei, die vielfältigen Aufgaben, Prozessschritte und Geschäftsvorfälle auf mehrere beteiligte interne wie externe Einheiten und Partner zu verteilen. Den organisatorischen Rahmen für ein derart agiles Unternehmen liefert das Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management – BPM). Mit Hilfe entsprechender BPM-Anwendungen stellt sich ein Unternehmen dar als vernetztes System von Geschäftsprozessen, in dem die Qualität der Prozesse kontinuierlich gemessen, analysiert und verbessert wird.

2. Anwendungen integrieren:

Wolfgang Schmidt

Wolfgang Schmidt, Geschäftsführer X-INTEGRATE.

Prozesse werden in heutigen Unternehmen vielfach durch IT-basierende Lösungen unterstützt und teilautomatisiert abgewickelt. Dort, wo menschliche Interaktion hinzukommt, helfen Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für reibungslose Abläufe. Im Zuge einer Verteilung der Aufgaben auf unterschiedliche Geschäftspartner oder eigenständige Unternehmensbereiche entsteht aber auch wachsender Anpassungs- und Koordinierungsbedarf. Hier kommt die Anwendungsintegration ins Spiel. Bestehende Geschäftsapplikationen werden dabei über Integrationstechnologien wie Enterprise Service Bus (ESB) und Service Oriented Architecture (SOA) miteinander verknüpft.

3. Planung optimieren:

Die Produktionsprozesse bieten vielfältige Ansatzpunkte zur Steigerung der Effizienz und der Kundenzufriedenheit. X-INTEGRATE liefert mit XPO ein Tool, das in Planungsprozesse eingebunden wird und diese um leistungsfähige Optimierungsfunktionen erweitert. Konkret hilft XPO dabei,

  1. Die Liefertreue und Reaktionszeit zu verbessern,
  2. Den Kapitaleinsatz zu reduzieren,
  3. Die Abwicklung durch passgenaue Auslastung, Glättung und Füllung von vorhandenen Kapazitäten zu optimieren,
  4. Mit „Was wäre wenn“-Simulationen Entscheidungsprozesse zu unterstützen.

Lernen Sie mehr darüber im Video „XPO – X-INTEGRATE ProduktionsOptimierung“



Sie wollen mehr zu Trends und Technologien zur Planungsoptimierung und zu effizienteren Unternehmensprozessen erfahren? Besuchen Sie X-INTEGRATE, den erfolgreichen Spezialisten für Prozessoptimierung, am 29.4.2015 auf dem Event “Treffpunkt Software” in Köln. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier geht es Zur Anmeldung.



4. Leerfahrten vermeiden:

Jeder fünfte LKW auf Europas Straßen fährt leer, in Deutschland sogar jeder vierte. Dabei bleibt viel Geld auf der Straße liegen, das Logistikverantwortliche gerne einsparen möchten. Doch ein einseitiger Fokus auf Leerfahrten schafft die Probleme nicht aus der Welt, weil auch noch weitere Unternehmensziele wie Liefertreue und Pünktlichkeit zu beachten sind. Wer also kurzfristige Änderungen zugunsten der Liefertreue annehmen will, muss auch Abstriche bei der Leerkostenvermeidung machen.
Hinzu kommen noch weitere Kostenfaktoren wie Benzinkosten, Personalkosten, LKW-Maut, Fuhrparkkosten und so weiter. Für Entscheider bedeutet das ein ewiges Kalkulieren und Jonglieren mit Möglichkeiten, ohne immer eine optimale Lösung zu finden.
Doch es gibt einen nachhaltigen Lösungsansatz – in Form der mathematischen Transportoptimierung. Diese vereint alle Parameter und Ziele und liefert kurzfristig optimierte Ergebnisse.

5. Transport- und Beladeoptimierung:

x-integrate-banner-veranstaltungDie Logistikoptimierung bietet etliche Stellschrauben wie Netzwerkoptimierung und Transportoptimierung. Einen Schritt weiter – gewissermaßen als Feinabstimmung – geht die mathematische Beladeoptimierung, die für mehr Effizienz beim Transportmittel sorgt. Zentrale Fragen bei der Beladeoptimierung sind:

  1. Wie kann die Be- und Entladezeit des LKW verbessert werden?
  2. Wie kann die Qualität der Waren während der Be- und Entladung sichergestellt werden?
  3. Wie kann der Raum innerhalb eines LKW optimal ausgenutzt werden?

Der Nutzen lässt sich ganz einfach ausrechnen: Wenn Ihre 20 LKW starke Flotte zehn Ziele täglich anfährt und durch Optimierung pro Stopp fünf Minuten einspart, ergibt das über das Jahr eine Gesamtersparnis von 500 Personenarbeitstagen.

Möglich werden solche und weiter Einsparungen durch eine mathematische Optimierung mit Hilfe der Logistiklösungen von X-INTEGRATE.



Besuchen Sie X-INTEGRATE am 29.4.2015 auf dem Event “Treffpunkt Software” in Köln und erfahren Sie mehr über Trends und Technologien zur Planungsoptimierung und zu effizienteren Unternehmensprozessen. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier geht es Zur Anmeldung.



 

Quelle Header-Bild: Pixabay

Dieser Artikel stammt von der cloudmagazin.com-Redaktion, bestehend aus einem Team an vernetzten Journalisten und Experten aus dem ITK-Business-Umfeld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.