28. Oktober 2016

Digitaler Aufstieg: Werder Bremen ist reif für die Cloud

Ein echter Fussballfan will zu jeder Zeit wissen, wie der Lieblingsclub gerade spielt – egal wo er sich gerade aufhält. Deswegen setzt das Management des SV Werder Bremen jetzt auf Cloud Services, um seine treuen Fans noch enger an den Verein zu binden. 

Schon seit mehr als 20 Jahren setzt der SV Werder Bremen erfolgreich auf Digitalisierung: Der Verein war der erste Fussballclub in Deutschland, der im Jahr 1996 seine eigene Webseite startete. Und auch sonst gingen seine Media-Experten stets immer mit den aktuellsten Trends. Nun wurde es Zeit für einen Relaunch der kompletten Online-Welt des Vereins.

Gemeinsam mit IT-Dienstleister und Microsoft-Partner team neusta realisierte der Bremer Club das Großprojekt, in dessen Rahmen sämtliche Angebote von Ticketshop, über Streaming-Portal, bis hin zu Website und mobilen Apps neu aufgesetzt wurden.

Packende Matches von überall aus verfolgen

Mit bewegten Bildern gelingt die Übermittlung großer Emotionen am besten. Das haben auch die Grün-Weißen bei ihrem Relaunch bedacht: Durch die Videostream-Lösung Azure Media Services von Microsoft ist es dem Erstligisten nun möglich, seinen Fans zu jeder Zeit Spielaufzeichnungen, Torwiederholungen oder Interviews zur Verfügung zu stellen.

Mit Hilfe des Cloud-Dienstes werden sämtliche Videos nun direkt online gestellt, sobald die Kollegen von Werder-TV ihre Dreharbeiten beendet haben. In bester Studio-Qualität können Fans dann on-demand die schönsten Spielmomente revue passieren lassen, und zwar auch dann, wenn sie es mal nicht selbst ins Weser-Stadion schaffen konnten.

Die besten Szenen des letzten Werder-Spiels: Einfach zwischendurch auf dem Smartphone gestreamt. (Quelle: Evernine)

Ein großer Vorteil der Azure-Plattform ist, dass sie beliebig skalierbar ist. Zu jeder Zeit wird exakt die Rechenleistung eingesetzt, die benötigt wird, um eine konstante Verfügbarkeit zu gewährleisten. Bei Belastungsspitzen wird die Leistung automatisch hochgefahren, so dass beliebig viele Fans gleichzeitig die Streaming-Dienste nutzen können.

Relaunch als voller Erfolg

Neben der neuen Streaming-Lösung verbesserten die Werder auch ihre Social Media Aktivitäten: Alle Kanäle laufen nun auf der Startseite der Homepage zusammen, wo sie gemeinsam mit Video-Snippets und großen Bildformaten für große Emotionen sorgen – selbst auf kleinen Smartphone- und Tablet-Bildschirmen.

Die Mühen des Vereins zahlen sich aus: Seit dem Relaunch des kompletten Online-Angebots im Februar 2016 sind sowohl die Seitenaufrufe von Werder.de als auch die Zahl der Anmeldungen für WERDER.TV PREMIUM um je über 130 Prozent in die Höhe geschossen.

Quelle Titelbild: SV Werder Bremen

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.