2. November 2016

Public Cloud: Enormes Wachstum in deutschen Unternehmen

Die deutsche Cloud wird im EU-Vergleich angeblich immer noch am wenigsten genutzt. Doch die Public-Cloud-Services erwarten ein enormes Wachstum von bis zu 40% bis Ende 2019 wie nun eine aktuelle Studie zeigt.

Lesen Sie weiter auf cloudmagazin.com

Hintergrund: In seiner neuesten Studie „Die deutsche Internetwirtschaft 2015 – 2019“ erörtert der Verband der Internetwirtschaft e. V. gemeinsam mit der Unternehmensberatung Arthur D. Little die wichtigsten Zahlen und Trends der deutschen Internetwirtschaft.

Die Public-Cloud-Services basieren auf dem Standard-Modell des Cloud-Computing, bei dem verschiedene Provider ihre Dienste öffentlich über das Internet der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

Die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst

1. Spitzenreiter unter den drei Public-Cloud-Anwendungen ist laut Studie Sofware as a Service (SaaS), dicht gefolgt von Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS).

2. Die Notwendigkeit, standort- sowie geräteunabhängig auf Daten und Anwendungen zugreifen zu können, erklärt das erwartete Wachstum der Public-Cloud Nutzung in Deutschland. Davon profitieren besonders kleine und mittelständische Unternehmen, die so auf teure Soft- und Hardware-Anschaffungen verzichten können und sich außerdem nicht um die Verwaltung der IT kümmern müssen.

3. Die einfache Handhabung und das kostengünstige Setup sind weitere Vorteile für die Unternehmen.

Im Originalbeitrag von Thilo Haertel, Junior PR Manager bei 1&1 Internet SE, finden sie alle Studienergebnisse.

Quelle Beitragsbild: 1&1 Shutterstock

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.