2. Januar 2017

Das können buchhalterische Cloudlösungen und Apps

Cloudlösungen erfreuen sich in Unternehmen aktuell immer größerer Beliebtheit. Auch in Sachen Buchhaltung kommen die Services aus der Wolke mittlerweile verstärkt zum Einsatz. Lesen Sie hier, welche Vorteile die cloudbasierten Buchalter-Services haben, und welche verschiedenen Arten es davon gibt.

Eine ordentlich durchgeführte Buchhaltung ist das A und O jeder Firma. Dabei setzen viele Unternehmen mittlerweile auf praktische Cloud- oder sogar App-Lösungen. Auch im Bereich Buchhaltung passen sich Anbieter mit Cloud-Computing den Bedürfnissen der technisierten Welt an.

Gerade auf Geschäftsreise oder im Home Office kann ein cloudbasiertes Firmennetzwerk dabei helfen, Zeit zu sparen und effizienter von jedem beliebigen Ort aus zu arbeiten. Da die Digitalisierung auch bei Unternehmen zunehmend wichtiger wird, stellen wir Ihnen an dieser Stelle einige Cloudlösungen für Ihren Büroalltag vor.

Vorteile von Cloudlösungen und Apps für Unternehmen

Es ist noch nicht lange her, da haben sich Buchhalter in Firmen und Betrieben durch Stapel von Papieren gekämpft, um ihre Aufgaben zu erledigen. Mittlerweile gibt es verschiedene Softwareangebote von diversen Anbietern, die parallel auch Cloudlösungen im Sortiment haben, um den Arbeitsaufwand weiter zu minimieren.

Dank des heutigen Datenaustausches ist es möglich, von überall auf das Firmennetz zuzugreifen und gleichzeitig den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, gemeinsam an verschiedenen Aufgaben zu arbeiten.

Cloudlösungen und Apps bieten zusammengefasst folgende Vorteile:

●  Weltweiter Zugriff auf Dateien, Dokumente und Programme
Dadurch wird außerdem eine gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten und Aufgaben gewährleistet. Weiterhin ermöglicht er ein schnelleres und effizienteres Reagieren auf Aufträge, Kunden und eventuell auftretende Probleme.

Cloudbasierte Lösungen ermöglichen flexibles Arbeiten von überall aus. (Bild: Evernine)

●  Größere Speicherkapazität
Während die Speicherkapazität vor den Cloudlösungen begrenzt war, wird sie nun automatisch und flexibel an die Bedürfnisse der Kunden angepasst.

●  Umweltfreundlichkeit
Dank der Cloud-Variante werden sowohl der Energie- als auch der CO2-Verbrauch stark dezimiert.

●  Flexibilität
Da alle Mitarbeiter permanenten Zugriff auf das Firmennetzwerk haben, ermöglichen solche Softwarelösungen ein flexibleres Arbeiten.

●  Wegfall von fester Hardware durch Anmietung der Software bei Betreibern
Dank maßgeschneiderter und skalierbarer Dienstleistungen und guter Betreuung durch Spezialisten entstehen nur kalkulierbare Kosten.

Welche Arten von Cloudlösungen gibt es?

Im Allgemeinen werden drei Arten unterschieden:

1. Iaas (Infrastructure as a service)
Ganz einfach und allgemein gesagt steht Iaas für Server, Storage und Netzwerkinfrastruktur. Die Anbieter dieser Modelle stellen ihren Kunden IT-Ressourcen wie Serverkapazitäten und/oder Rechenleistungen zur Verfügung.

2. PaaS (platform as a server)
Bei einer solchen Plattform bieten Anbieter ihren Kunden bestimmte Tools und Applikationen an, die explizit auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind.

3. Saas (software as a server)
Besonders für die Buchhaltung ist dieser Dienst interessant, da hierbei vom Hersteller eine Software zur Verfügung gestellt wird, die ohne Datenträger oder Download nutzbar ist.

Buchhalterische Saas-Lösungen

●  Die Buchhaltungssoftware von Lexware
Lexware bietet ebenso wie einige andere Anbieter eine kostenlose Testversion an, um das Programm auf Herz und Nieren zu überprüfen. Mit dieser Software für Buchführung kann man nicht nur Rechnungen erstellen, sondern auch den kompletten Jahresabschluss, die Bilanzen und das Online-Banking verwalten. Angeboten wird die Software Lexware Buchhalter für den PC und die Lexoffice Buchhaltung & Berichte als Cloud-Lösung.

Auch für kleine Firmen kann sich der Einsatz von cloudbasierter Buchhaltungssoftware lohnen. (Bild: Evernine)

●  Einfache Buchführung mit FastBill
Für kleine Unternehmen oder Start-ups eignet sich die Buchhaltungsversion von FastBill. Dank Vorlageneditor kann man seine Rechnungen dem Corporate Design der eigenen Firma anpassen. Auf Knopfdruck erstellt man den Monatsreport und kann diesen direkt, dank DATEV-konformen Exports, an den Steuerberater schicken. Durch die Scan-App kann man außerdem alle Belege kinderleicht einscannen.

●  Automatisierte Online-Buchhaltung mit BuchhaltungsButler
Diese Software verspricht, dass man direkt nach der Einrichtung nur noch die Belege zufügen muss und alles übrige fast von alleine erledigt wird. Das angebotene Programm bietet eine automatische Belegerkennung mit dazugehörigem Belegarchiv. Wie andere Buchhaltungsprogramme sorgt auch dieses für Zeit- und Arbeitsersparnis durch automatisierte Prozesse, die für ein effizienteres und optimiertes Arbeiten sorgen soll.

 

Quelle Titelbild: iStock via Evernine

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.