B2B-Marktplatz „wer liefert was?“ geht mit German Businesscloud in die Wolke

Auch in Deutschland ist die Cloud schon längst im Unternehmensumfeld angekommen: Kommunikations- oder Collaboration-Tools sowie CRM- oder Security-Systeme sind nur einige Beispiele, die immer öfter aus der Wolke bezogen werden. Das hat auch der B2B-Marktplatz „wer liefert was?“ (wlw) erkannt – und bietet nun ebenfalls IT-Anwendungen aus der Cloud an.

Den Start ins neue Jahr nutzte das Hamburger Unternehmen wlw direkt für eine große Neuerung: Der B2B-Händler bietet nun einen eigenen Marktplatz für Cloud-Anwendungen an.

110 Services können Einkäufer und IT-Manager so bereits buchen. Die technische Plattform sowie das Portfolio der German Businesscloud stellt der Kooperationspartner Basaas aus Berlin.

Vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen bieten Cloud-Lösungen einige Vorteile, denn für sie entfallen im Vergleich zu On-Premise-Lösungen die hohen Investitionskosten sowie der Aufwand für die Bereitstellung, Wartung und Aktualisierung. Zum Betrieb reicht ein mit dem Internet verbundener IT-Arbeitsplatz, der heute ohnehin Standard ist.

Mehr Transparenz in der Cloud

Große Server-Landschaften können durch die Cloud endlich abgelöst werden. (Bild: Evernine)

Einziger Wehrmutstropfen: Das Angebot von Cloud-Lösungen ist noch immer recht intransparent, wodurch der direkte Vergleich mit anderen Lösungen oftmals schwerfällt. Abhilfe bietet hier das Portfolio der German Businesscloud.

Alle Lösungen sind hier in Bezug zu ihrem Anwendungsbereich kategorisiert und entsprechend einer festgelegten Struktur beschrieben. Hinzu kommt, dass für jede Lösung ein deutschsprachiger Support bereitsteht und ein kostenloser Test möglich ist.

Über die von Basaas betriebene wlw Business Cloud steht Unternehmen das komplette Portfolio der German Businesscloud nun offen, das stets weiter ausgebaut wird. Haben sich Einkäufer oder IT-Manager für eine Lösung entschieden, kann auch die Buchung über den Marktplatz erfolgen: Die Kosten entsprechen denen bei direkter Buchung beim Hersteller. Zudem bietet der Marktplatz in Zukunft die Möglichkeit, unterschiedliche Cloud-Lösungen zentral und zeitsparend zu verwalten.

Kooperation als voller Erfolg 

„Über die Kooperation mit wlw erreichen wir genau die Zielgruppe, für die das Angebot der German Businesscloud konzipiert ist und denen wir mit dem Basaas Cloud Marketplace einen attraktiven Mehrwert bieten können“, resümiert Frank Türling, Geschäftsführer der Basaas GmbH.

Und Anne Schönbrun, Leitung Nutzergewinnung und Bestandsnutzer-Management bei wlw, hebt hervor: „Wir freuen uns, unseren Kunden mit der neuen wlw Business Cloud ab sofort eine Plattform für die Recherche und Auswahl von Cloud-Lösungen bieten zu können, die unseren Zielen und Ansprüchen folgend Transparenz im Markt schafft und Einkäufern den Beschaffungsprozess signifikant erleichtert.“

Quelle Titelbild: Evernine

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.