8. September 2017

Acer Swift 5 & Switch 7 Black Edition im IFA-Test

Acer stellte auf der IFA 2017 in Berlin gleich zwei neu mobile Business-Rechner vor. Wir haben das Notebook Acer Swift 5 und das 2-in-1 Tablet Acer Switch 7 Black Edition einem kurzen Test auf der Messe unterzogen!

Auf der IFA 2017 stellte Acer gleich zwei Neuheiten im Bereich mobile vor. Neben dem federleichten Notebook Acer Swift 5 präsentierte das Unternehmen das 2-in-1 Tablet Acer Switch 7 Black Edition, das nicht nur erstmalig eine Nvidia Grafikkarte bereithält, sondern auch mit hoher Performance überzeugt. Wir haben die beiden Geräte unter die Lupe genommen!

Die besondere Magnesium-Legierung mach das Acer Swift 5 robust und leicht (Bild: Evernine)

Die besondere Magnesium-Legierung mach das Acer Swift 5 robust und leicht (Bild: Evernine)

 

Acer Swift 5 – Aktuelle Hardware in 970 Gramm

Kann Technik wirklich so leicht sein? Das war die erste Frage, die wir uns stellten, als wir das Acer Swift 5 auf der IFA in Berlin in die Hand nahmen, denn das Windows Notebook wiegt gerade einmal 970 Gramm. Das geringe Gewicht kommt durch eine spezielle Materialwahl zu Stande. Acer setzt auf eine Magnesium-Lithium-Legierung für das Außengehäuse, die Handballenauflage besteht aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung. Diese Kombination aus den zwei Materialien macht das Notebook leicht, aber auch gleichzeitig sehr stabil. Davon konnten wir uns im Hands On selbst überzeugen.

Das Gerät ist aber nicht nur beeindruckend leicht, sondern auch sehr kompakt. Im 13 Zoll Gehäuse steckt nämlich ein 14 Zoll großes Display, das das Gehäuse optimal ausnutzt. Die Tastatur hätte aber ruhig etwas nach oben rutschen können, um ein größeres Trackpad unterbringen zu können. Unsere Zweifel, ob in dem Notebook überhaupt etwas drin sei, wurden dann auch noch beseitigt: Das Acer Switch 5 bietet dem Nutzer aktuelle Hardware. Los geht es mit einem aktuellen Core i5 Prozessor der achten Generation, dazu gibt es eine mindestens 256 GByte PCIe-SSD. Ein Fingerabdruck-Sensor für Windows Hello darf natürlich auch nicht fehlen.

Die meisten Anschlüsse befinden sich auf der rechten Seite (Bild: Evernine)

Die meisten Anschlüsse befinden sich auf der rechten Seite (Bild: Evernine)

 

Acer Swift 5 – Technische Daten im Überblick

  • 14 Zoll großes IPS-Touch-Display mit FullHD Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel)
  • CPU: Intel Core i5-8250U oder Intel Core i7-8550U
  • Intel HD Graphics 620
  • 8 GB LPDDR3 RAM
  • 256 GB oder 512 GB PCIe SSD
  • Windows 10
  • Intel Dual Band Wireless-AC 7265, 802.11 ac/a/b/g/n, unterstützt Intel WiDi, Bluetooth 4.0
  • 2-Zellen-Akku mit 4.670 mAh

Acer Switch 7 Black Edition 2-in-1 Tablet

Das Acer Switch 7 in der Black Edition ist ein spannendes 2-in-1 Gerät, das erstmals eine Nvidia MX150 Grafikkarte in ein Tablet unterbringt. Möglich ist dies durch die Verwendung einer Flüssigkeit (Dual LiquidLoop), die in zwei Kreisläufen die CPU einerseits und die GPU andererseits abkühlt. Die Grafikkarte ist etwa vier Mal so leistungsstark wie eine integrierte Intel HD Graphics 620, für aufwendige AAA Spiele ist sie aber nicht wirklich geeignet. Eher ist sie für einen spürbaren Leistungsschub im Bereich der Foto- und Videobearbeitung zu gebrauchen.

Das Acer Switch 7 Black Edition (Bild: Evernine)

Auch passt sich das Acer Switch 7 automatisch der Nutzungssituation an. Dadurch wird die 2-in-1 Funktion erst richtig smart! Zwei Knöpfe auf der Unterseite des Tablets registrieren, wenn es auf einen Tisch platziert wird und klappen den „Kickstand“ von selbst aus. Durch eine im „Kickstand“ eingebaute Feder wird der passende Winkel eingestellt, wenn man das Tablet nach der Benutzung in einem flachen Winkel wieder aufrichtet.

In Deutschland wird es lediglich eine Konfiguration des Acer Switch 7 Black Edition geben. Für 1999 Euro erhalten Kunden einen aktuellen Intel Core i7 Prozessor, 16 GByte Arbeitsspeicher und eine 512 GByte große PCIe SSD. Zusätzlich dazu verfügt das Acer Switch 7 Black Edition über einen Wacom-Stift, sodass es sich bestens auf dem 13,5 Zoll großen Touchscreen mit 4096 Druckstufen schreiben lässt. Ein Fingerabdrucksensor für Windows Hello darf selbstverständlich nicht fehlen. Die Tastatur und der Stift befinden sich standardmäßig im Lieferumfang.

Der Standfuß klappt automatisch auf (Bild: Evernine)

Der Standfuß klappt automatisch auf (Bild: Evernine)

 

Dieser Beitrag basiert in Teilen auf einem Beitrag des Magazins übergizmo,
September 2017

Quelle Titelbild: cloudmagazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.