10. November 2017

Einfachere & sicherere Online-Authentifizierung mit Lenovo und Intel

Mehr als die Hälfte der Datendiebstähle im Jahr 2017 betrafen schwache, standardmäßige oder gestohlene Passwörter. Zusätzlich nehmen Phishing-Angriffe Jahr für Jahr zu. Somit ist der Schutz der Privatsphäre, der Online-Identität und aller Arten von Daten wichtiger denn je. Robuste Sicherheitspraktiken müssen her.

Lenovo und Intel haben die ersten PC-kompatiblen integrierten Authentifizierungsmaßnahmen angekündigt, die das Surfen, Arbeiten und Einkaufen im Internet unterstützen. Mit Intel Online Connect auf Intel-Prozessoren der 7. und 8. Generation integrieren die neuesten Lenovo Geräte FIDO-zertifizierte Authentifikatoren direkt in den Kern des PCs. Unterm Strich ermöglicht das eine einfachere und sicherere Online-Authentifizierung bei populären Websites wie PayPal, Google, Dropbox und Facebook.

Statt sich ausschließlich auf Passwörter als einzige Zugangsberechtigung für das Einloggen auf verschiedenen Websites zu verlassen, haben die Benutzer nun eine verlässlichere Möglichkeit, sich über das Universal Authentication Framework (UAF) mit einem Fingerdruck auf den integrierten Fingerabdruckleser oder durch Klicken eines Buttons auf dem Bildschirm durch Universal 2nd Factor (U2F) einzuloggen.

UAF-Fingerabdruck-Authentifizierung

Mit dem verschlüsselten Fingerabdruckleser ganz einfach authentifizieren. (Quelle: Lenovo)

Mit dem verschlüsselten Fingerabdruckleser können sich Benutzer beispielsweise ganz einfach bei ihrem PayPal-Konto authentifizieren. Anstatt sich nur auf ein Passwort zu verlassen, haben die Benutzer nun durch das Berühren eines integrierten Fingerabdrucklesers eine noch sicherere Möglichkeit, sich auf Websites einzuloggen.

U2F mit eingebauter 2-Faktor-Authentifizierung

Ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor wird in den Authentifizierungsprozess integriert, nachdem sich Benutzer mit ihrer Standard-Benutzer-ID und ihrem Passwort auf einer Website angemeldet haben. Anstatt einen separaten Sicherheitsschlüssel zu verwenden, ist die 2- Faktor-Authentifizierung in den PC integriert. Sie identifiziert den Benutzer und fordert ihn direkt auf, auf eine Schaltfläche zu klicken, um sich bei Websites wie Google, Facebook, Dropbox und vielen anderen Websites anzumelden.

Intel Online Connect und Intel Software Guard Extensions (Intel SGX) wurden in Intel Core Prozessoren der 7. und 8. Generation verbaut. Modernste Technologien und Hardware wurden kombiniert, um die Abhängigkeit von Passwörtern zu reduzieren, Phishing oder Angriffe durch Malware zu verhindern und die anfälligsten persönlichen Daten der Benutzer durch Verschlüsselung auf Hardware-Ebene zu schützen.

 


„Online zu sein ist aus unserem täglichen Leben in der digitalen Welt nicht mehr wegzudenken. Die Menschen brauchen eine komfortable, integrierte Sicherheitslösung. Durch die Partnerschaft mit Intel bei der Bereitstellung von FIDO-zertifizierten Lösungen gehen wir Online-Sicherheitsprobleme direkt an, indem wir eine einfachere und sicherere Online-Authentifizierung anbieten und unsere Abhängigkeit von Passwörtern reduzieren.“
- Johnson Jia, Senior Vice President der Lenovo PCs und Smart Devices Group


 

Intel Online Connect kann aus dem Internet heruntergeladen werden und wird über das Lenovo System Update und den Lenovo App Explorer auf allen Lenovo Notebooks mit Intel Core Prozessoren der 7. und 8. Generation und höher verfügbar gemacht, die Intel SGX(3) aktiviert haben.

Zu den kompatiblen Lenovo Systemen gehören das Yoga 920, das IdeaPad 720S, das ThinkPad X1 Tablet (2. Generation), das ThinkPad X1 Carbon (5. Generation), sowie die ThinkPad Yoga 370, ThinkPad T570, ThinkPad P51s, ThinkPad T470s, ThinkPad X270 und ThinkPad X270s.

 

Dieser Beitrag basiert in Teilen auf einer Pressemitteilung von Lenovo,
Oktober 2017

Quelle Titelbild: Lenovo PR 100zehn

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.