28. November 2017

Spot Mini 2.0: Das ist der neue Laufroboter von Boston Dynamics

Mitte November stellte das Robotik-Unternehmen Boston Dynamics die neue Version seines Laufroboters Spot Mini vor. In einem 24-sekündigen YouTube Video kann man den dynamischen Vierbeiner bestaunen. Doch ein bisschen unheimlich ist er auch – der neue Spot Mini bewegt sich nämlich so natürlich wie nie zuvor!

In dem Video von Boston Dynamics sieht man, wie der Spot Mini direkt vor die Kamera läuft. Dort bleibt er stehen, verbeugt sich und scheint einen dabei geradezu anzusehen. Schließlich vollführt er ein paar Trippelschritte auf der Stelle bevor er in einem Wendekreis hinter einer Steinwand verschwindet.

Dynamischer und natürlicher als sein Vorgänger

Vergleicht man den neuen Spot Mini mit seiner früheren Version aus dem Sommer 2016, so sind deutliche Unterschiede und ein immenser Fortschritt erkennbar. Der neue Laufroboter ist gelb-schwarz lackiert – im Gegensatz zu seinem stählernen Vorgänger, der vergleichsweise eher klinisch wirkte.

Zudem unterscheiden sich die beiden Roboter in ihrer Statur: Erinnerte der alte Roboter mit seinem langen Hals und seinem als Greifarm fungierendem Kopf eher an einen Dinosaurier oder eine Giraffe, so kommt der neue Spot Mini ohne langen Hals und wird in den Medien vielmehr mit einem Hund assoziiert.

Die Extremitäten und der Rumpf des neuen Spot Minis sind zudem komplett verschalt, wodurch er weniger mechanisch wirkt. Auch die Bewegungen des Laufroboters sind jetzt um einiges flüssiger.

Kommt da noch mehr?

Mehr als die dynamischen Lauffähigkeiten des “Hunde”-Roboters sind in dem Video noch nicht zusehen. Doch eventuell kann dieser noch mehr: Mit dem Outro “coming soon” und einem Kommentar verspricht Dynamic Roberts jedenfalls die zeitnahe Bekanntgabe weiterer Informationen und Einzelheiten. Man darf also gespannt sein.

Boston Dynamics wurde 1992 von Marc Raibert gegründet und ist auf die Forschung und Entwicklung von Laufrobotern spezialisiert. Ende 2013 wurde das Robotikunternehmen vom Internet-Konzern Google aufgekauft. Im Sommer 2017 ging es dann an den japanischen Telekommunikations- und Medienkonzern Softbank über.

 

Quelle Titelbild: Youtube / BostonDynamics

Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel von Ubergizmo.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.