11. Dezember 2017

Microsoft Azure – Die Cloud mit anderen Netzwerken verbinden

Ihr Unternehmen betreibt neben einem lokalen Netzwerk noch eine Infrastruktur in der Cloud? Damit die Cloud effektiv eingesetzt werden kann, sollten Unternehmen Ihre Cloud mit lokalen Netzwerken verbinden. Microsoft Azure zeigt jetzt wie.

Mit sogenannten virtuellen Netzwerken in Microsoft Azure, auch „Virtual Network“ genannt, können Unternehmen eigene DNS-Server und eigene IP-Adressen nutzen. So besteht die Möglichkeit, eine sichere Verbindung zwischen der Cloud und dem lokalen Netzwerk zu schaffen. Diese Verbindung erfolgt dann entweder mit IPSec oder über die ExpressRoute-Funktion in Microsoft Azure. Klingt interessant? Dann haben wir gute Neuigkeiten: Die Funktion ist jetzt in Microsoft Azure integriert. 

Die virtuellen Netzwerke verbessern

Um virtuelle Netzwerke in Microsoft Azure verwenden zu können, kann ebenfalls auf Geräte von Drittherstellern zurückgegriffen werden. Diese werden ebenfalls virtuell in Microsoft Azure eingebunden und erlauben die Steuerung und Verwaltung der virtuellen Netzwerke.

Auch die Anbindung mehrerer Niederlassungen wird ermöglicht. Dies führt zu einer verbesserten Kommunikation zwischen den Rechenzentren und den Ressourcen. Idealerweise sollten die VPN-Endgeräte hierfür die Funktion zur Anbindung an VPNs unterstützen.

Das Filtern vom Datenverkehr

Der Datenverkehr wird von sogenannten Netzwerksicherheitsgruppen gefiltert und über die Subnetze in den virtuellen Netzwerken geleitet. In den Einstellungen der Gruppen kann genau festgelegt werden, welcher Datenverkehr zugelassen und welcher blockiert werden soll. Durch die Verbindung mit virtuellen Netzwerken kann dann genau gesteuert werden, aus welchen dieser Subnetzen sich Verbindungen mit Microsoft Azure oder dem lokalen Netzwerk aufbauen lassen.

Zusätzliche Hilfe dank des Microsoft Azure App Service

Zum einen wird das Bereitstellen von Apps in Microsoft Azure durch den Azure App Service ermöglicht. Somit können PCs und Smartphones sowie Tablets aus verschiedenen Netzwerken auf die Apps zugreifen. Zum anderen arbeitet der Azure App Service mit virtuellen Netzwerken und Netzwerksicherheitsgruppen zusammen. Dadurch entsteht eine Bereitstellung von Geschäftsprozessen des Unternehmens in Microsoft Azure und es kann genau gesteuert werden, aus welchen Netzwerken auf die Apps und deren Funktionen zugegriffen werden darf. 

Quelle Titelbild: iStock / Maxiphoto