28. August 2019

Welche Provider bieten eine Datenverschlüsselung an?

Niemand möchte, dass sensible Fotos oder Dokumente von unbekannten Nutzern eingesehen werden können. Damit die Dateien sicher und unzugänglich für Dritte sind, ist eine Verschlüsselung der Daten notwendig. Benutzername und Passwort schützen noch lange nicht ausreichend. Wir sagen euch welche Datenverschlüsselungen es gibt und welche Provider sie anbieten!

Die verschlüsselte Datenübertragung über ein SSL-Protokoll ist heutzutage Standard. Doch extra Sicherheitsmaßnahmen wie eine codierte Speicherung in der Cloud bietet nicht jeder Anbieter an. 

Transport-Verschlüsselung

Das SSL- beziehungsweise neuer TLS ist ein Protokoll zur Verschlüsselung von Datenübertragungen im Internet. Es wird verwendet um verschlüsselt mit dem Webserver zu kommunizieren und ist somit von fremden Zugriffen geschützt. 

Data-at-Rest-Verschlüsselung

Hier geht es darum, dass Daten, die auf einem persistenten Speichermedium, wie Disks gespeichert sind, ebenfalls verschlüsselt werden. So werden gespeicherte Daten gesichert, auch wenn das ganze Speichermedium beispielsweise gestohlen oder entfernt wird. Die Codierung erfolgt auf dem Server und Dateien sind dadurch vor Zugriffen geschützt. Theoretisch können aber die Administratoren des Servers die Dateien öffnen.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Ende-zu-Ende (engl. “End-2-End-Encryption”) bezeichnet die Verschlüsselung von Daten über alle Übertragungsstationen bis zum Empfänger. Die Daten werden beim Sender codiert- und erst beim Empfänger wieder decodiert. Sie gilt momentan noch als sicherste Möglichkeit, Daten in einer Cloud zu verschlüsseln. vollständige Verschlüsselung

Anbieter 

Eine vollständige Verschlüsselung schützt die Daten zwar am meisten, verringert jedoch den Bedienkomfort der Cloud.
Eine direkte Verschlüsselung der Daten ist bei Anbietern wie SpiderOak und Hornet möglich. Auch wer die Cloud-Dienste eines anderen Anbieters nutzen möchte, muss nicht auf dieses Security-Tool verzichten.
 
Es gibt auch separate Programme zur Verschlüsselung von Dateien. Bei diesen werden die Daten vor dem Upload in die Cloud codiert. Boxcryptor ist eine konzipierte Verschlüsselungssoftware für Cloud-Systeme- es codiert die Ordner in einer Cloud und zeigt diese entschlüsselt in einem virtuellen Laufwerk auf der Festplatte an.
 
Dieser Beitrag basiert auf einem Bericht von netzsieger. 
Bilduelle: iStock/ erhui1979