19 Mai 2020

Vor einigen Wochen wurde die Welt in das Thema Remote Work hinein katapultiert. Bisherige Strukturen, etwa ein Arbeitstag von 9 bis 17 Uhr oder die tägliche Fahrt ins Büro, wurden beinahe über Nacht durch flexible Arbeitspläne und verteilte Teams ersetzt. Traditionellen Beschränkungen wurden weit überschritten. Wie das konkret aussieht, stellt diverse Experten aus der Branche in einem Webinar vor.

Es ist ein Weckruf für viele der führenden IT Leiter. Plötzlich stehen sie vor der Herausforderung, ihre Unternehmen in kürzester Zeit an eine völlig andere Arbeitsweise anzupassen. Doch diese bisher einzigartige Situation, bietet CIOs auch die Gelegenheit, ihre Unternehmens-Kontinuitätspläne zu testen und zu verfeinern. Denn Unternehmen, die sich bisher hauptsächlich auf die operativen Anforderungen fokussiert haben, und nicht oder nicht ausreichend in die Digitalisierung von Geschäftsprozesse oder in langfristige Stabilitätskonzepte investiert haben, stehen nun vor einer besonderen Herausforderung.

Im Webinar „The Future of Work – So funktioniert Home Office“ besprechen die Experten von Box, Okta, Slack und Zoom, worauf es bei Remote-Arbeit ankommt und wie Unternehmen und Mitarbeiter die Herausforderungen als Chance nutzen können.

Wählen Sie die richtigen Tools für Produktivität und Kollaboration

Die Unternehmen in Deutschland hinken beim Thema Home Office und dem damit verbundenen Aspekt Remote Arbeit, dem mobilen, ortsunabhängigen Arbeiten, hinterher. Betriebe, die jetzt starten, können mobile Arbeit in ihre Digitalisierungsstrategie integrieren und so sicherstellen, für alle Mitarbeiter ein einheitliches Benutzererlebnis zu schaffen, egal von wo. Die Auswahl der richtigen Tools ist entscheidend, damit effizientes und frustfreies Arbeiten auch außerhalb des Firmenbüros funktioniert:

  • Team-Messaging-Tools: Um alle Beteiligten auf dem neuesten Stand zu halten, interaktive Diskussionen zu ermöglichen und die Reaktionsfähigkeit von Teams zu erhöhen, sollten Unternehmen auf führende Messaging-Lösungen wie Slack zurückgreifen.

 

  • Lösungen für Videokonferenzen: Mitarbeiter, die es gewohnt sind, im Büro zu arbeiten, fühlen sich möglicherweise nicht genügend mit den Ressourcen, Informationen oder zwischenmenschlichen Kontakten versorgt, die für die Erledigung ihrer Aufgaben benötigen. Lösungen wie Zoom ermöglichen die unkomplizierte und effektive Durchführung von Online Besprechungen.

 

  • Plattformen für Zusammenarbeit mit Inhalten: Lösungen wie Box machen es einfach, wichtige Dateien zu speichern, auf sie zuzugreifen, sie zu bearbeiten und sie für jeden zugänglich zu machen – von Teamkollegen über Lieferanten bis hin zu Partnern. Und mit eingebauter Sicherheit und Compliance wissen Sie, dass Ihre Daten sicher und geschützt sind, während die Teams produktiv und gesund bleiben.

 

  • Identitäts- und Zugriffsmanagement-Funktionen: Die Fähigkeit, Benutzer zu authentifizieren und ihnen entsprechende Privilegien und Zugriffsrechte auf und innerhalb von Anwendungen zuzuweisen, ist ein entscheidender Faktor für die sichere Bereitstellung von Remote-Arbeit. Unternehmen sollten eine Zugangsverwaltungsplattform wie Okta in Betracht ziehen, um kritische Daten und Systeme zu schützen.

 

Hierbei handelt es sich lediglich um Beispiele – darüber hinaus gibt es hunderte Tools, die Unternehmen bei der virtuellen Zusammenarbeit unterstützen. Entscheidend ist, dass sich diese Tools integrieren lassen. Denn der größte Vorteil von Best of Breed Lösungen gegenüber monolithischen Lösungen ist, liegt in der breiten Verfügbarkeit von Schnittstellen.

The Future of Work starts Now

Gerade wenn es um Remote-Arbeit geht, ist der Einsatz entscheidend. Dazu braucht es einen gut durchdachten Plan, der die IT-Systeme auf die Arbeitsweise abstimmt, und zwar über sämtliche Standorte, Rollen, Anwendungen und Geräte hinweg.

Am 26. Mai um 11 -12 Uhr sprechen die Experten von Box, Okta, Slack und Zoom im Webinar „The Future of Work -So funktioniert Homeoffice“ über die Zukunft der Arbeitsweise und worauf Unternehmen achten sollte: Jetzt noch hier anmelden!

 

Quelle Titelbild: iStock / asiandelight