4 Oktober 2021

Enterprises in Deutschland kämpfen oftmals mit typischen Herausforderungen wie Kostendruck, mangelnder Produktivität und kontinuierlich steigenden Anforderungen auch in Bezug auf Security und Ausfallsicherheit. Die meisten haben aber die Notwendigkeit der digitalen Transformation erkannt und hoffen, zeitnah eine Migration in die Cloud vollführen zu können. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, worauf es dabei ankommt – zudem laden die Unternehmen tecRacer und NetApp am 26.10. zum kostenlosen „Migration Day“ in München ein, der dabei helfen soll, die ersten Schritte zu machen.  

 

tecRacer Cloud Migration Day | Quelle: tecRacer

Profis von tecRacer und NetApp zeigen Ihnen am kostenlosen Migration Day, wie Sie Herausforderungen bei der Cloud Migration erfolgreich meistern!

Die Frage ist dabei heutzutage nicht mehr, ob ein Unternehmen in die Cloud migriert, sondern wann. Die Vorteile liegen auf der Hand, doch nicht selten fehlen einfach die notwendigen Ressourcen, um eine Cloud-Migration alleine zu stemmen.  2 Vorteile, die man hierbei gleich zu Beginn aufführen kann, sind sicherlich die  Kostenreduktion sowie die Auslagerung der IT-Aufgaben an einen Managed Service Provider – jedoch lohnt es sich, weitere Vorteile herauszustellen und auch auf die Herausforderungen einzugehen. 

Herausforderungen für die Unternehmen

Der Gang in die Cloud ist nichts, was sich nebenher erledigen lässt. Dazu kommt: In den Unternehmen fehlen häufig Wissen und Know-how, um die technische Betriebssicherheit und Compliance in der Public Cloud zu gewährleisten. Doch der Druck steigt, die digitale Transformation voranzutreiben, um nicht den Anschluss zu verlieren. Kostendruck entsteht durch hohe Fix-Kosten der klassischen IT-Infrastruktur, womöglich mit einer Über-Provisionierung der Server und damit geringer Effizienz. Solche ineffiziente IT-Infrastrukturen binden Ressourcen, die sich besser für strategische Projekte und Innovationen einsetzen ließen. Nicht integrierte IT-Infrastrukturen und eine bunte Vielfalt von Hardware und Betriebssystemen bremsen die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen weiter aus.

Die Sicherheitsrichtlinien umzusetzen und einzuhalten und für eine Ausfallsicherheit zu sorgen, überfordert so manchen Betreiber von On-Premises Rechenzentren. All, das verzögert die notwendige Digitalisierung und verhindert den Einsatz neuer Technologien wie künstliche Intelligenz oder Machine Learning. Daraus wird ersichtlich, dass an einer Migration in die Cloud kaum ein Weg vorbeiführt.

Sind Sie daran interessiert zu erfahren, wie Ihr Unternehmen die Vorteile modernster Cloud-Technologien nutzen kann? Im Rahmen einer geführten Tour durch den AWS Builders Showroom von Amazon Web Services (AWS) erleben Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Cloud aus erster Hand.

Verena Lieret Event Marketing Manager at Amazon Web Services (AWS) bietet passend zum Event Touren durch den AWS Builders Showroom mit den verschiedenen Möglichkeiten der Cloud an.

Der mühsame Weg in die Cloud

Bevor sich ein Unternehmen für die Migration in die Cloud entscheidet, sollte es bedenken, welche Probleme mit dem Wechsel in die Cloud auftreten könnten, um die Funktionsfähigkeit, Konsistenz und Sicherheit der Systeme nicht zu gefährden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchen Zeit und Unterstützung etwa in Form von Trainings, um die notwendigen Fähigkeiten zu erlernen und den Betrieb in der Public Cloud sicherzustellen. Eine weitere Aufgabe besteht darin, sichere AWS Landing Zones inkl.  Multi-Account-Umgebungen für verschiedene Unternehmensbereiche oder Projekte aufzubauen und zu betreiben. Außerdem ist die Liste der Vorgaben und Richtlinien, die es einzuhalten gilt, ziemlich lang. Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist nur die Spitze des Eisbergs. Ein hoher Grad an Automatisierung ist notwendig, um kontinuierlich die Kosten zu senken und die Service-Qualität zu steigern.

Der Lohn der Mühe kann sich sehen lassen: skalieren per Knopfdruck, Investitionen in Hardware und On-Premises-Rechenzentren fallen weg, die Betriebskosten lassen sich signifikant reduzieren, und das sind nur einige Vorteile der Cloud. Essenziell für den Erfolg der Migration in die AWS-Cloud sind ein strukturiertes Vorgehen und eine klare Migrations-Strategie. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich, die Dienste eines Partners in Anspruch zu nehmen, dessen Kernkompetenz AWS ist und der AWS-zertifizierte Beratern mit verschiedenem Spezialwissen zur Verfügung stellen kann.

Und tecRacer ist genau ein solcher Partner, der Unternehmen bei ihrer Transition in die AWS Cloud kompetent und auf Augenhöhe, partnerschaftlich begleiten kann. 

Mit tecRacer in die AWS-Cloud

Um die Cloud-Transition zu vereinfachen, sollten sich Unternehmen besser nicht auf die oft überstrapazierten eigenen IT-Teams mit knappen Budgets und begrenztem Cloud-Wissen verlassen, sondern auf erfahrene Profis wie AWS und tecRacer setzen.

Als AWS Premier Consulting Partner, NetApp-Partner, sowie SPOT by NetApp-Partner hat tecRacer Zugriff auf ein großes Portfolio an bewährten Services und Tools. Diese Services und Tools helfen, nicht nur den Migrationsprozess zu vereinfachen und zu beschleunigen, sondern auch dabei die laufenden AWS-Nutzungsgebühren (AWS Subscription Fees) kontinuierlich zu optimieren.  

Event mit tecRacer und NetApp

tecRacer und NetApp laden zum gemeinsamen „Migration Day“ am 26. Oktober 2021 um 10:00 Uhr nach München in die Räumlichkeiten von AWS ein. Besuchen Sie uns um zu erfahren, wie Sie Ihre Cloud Migration auf Basis des AWS Phasen Modells kostengünstig planen und wie Sie mittels nahtlos integrierter Tools von NetApp erfolgreich in die AWS Cloud migrieren können. Weiterhin zeigen wir Ihnen wie SPOT by NetApp nach erfolgreicher Migration hilft Ihre AWS-Nutzungsgebühren beim laufenden Betrieb im Blick zu behalten und kontinuierlich zu optimieren.  

 

Hier finden Sie den Weg zur kostenlosen Registrierung!

tecRacer Cloud Migration Day

Advertorial

 Quelle Titelbild: AdobeStock /Gorodenkoff