9. September 2015

Umfrage: Sind deutsche Unternehmen bereit für Cloud Computing?

Zieht es deutsche Unternehmen in die Cloud? Dieser Frage gehen die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) und der IT-Anbieter forcont in einer aktuellen Umfrage nach.

Seit geraumer Zeit beschäftigt das Thema digitale Transformation auch zunehmend den Mittelstand. Der Cloud-Monitor 2015 zeigt, dass immer mehr deutsche Unternehmen Cloud Computing nutzen, aber Deutschland im internationalen Vergleich hinterherhinkt. Haben sich bislang eher Konzerne und Großunternehmen die Vorteile des Cloud Computing zunutze gemacht, werden Angebote wie Software as a Service (SaaS) im Zuge der digitalen Transformation auch für den Mittelstand immer interessanter. Aber was halten Unternehmen von derartigen Cloud-Angeboten? Wie bewerten sie diese im Hinblick auf Qualität, Wirtschaftlichkeit und Risiken? Bestehen tatsächlich Vorbehalte in Bezug auf Datenschutz, Datensicherheit und Datenhoheit?

Welche Vorbehalte haben Unternehmen gegenüber der Cloud?

Um diese Fragen beantworten zu können, laden Sie die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und die Forcont business technology GmbH zur Teilnahme an einer kurzen Umfrage ein. Die Initiatoren der Befragung möchten herausfinden, ob sich die Anforderungen der Nutzer mit den Angeboten der Cloud-Anbieter decken bzw. welche Unterschiede es hier gibt. Wichtig ist auch die Frage, ob Unternehmen mögliche Vorbehalte überwinden, wenn sich ihnen dank entsprechenden Cloud-Angeboten Wettbewerbsvorteile eröffnen. Ein Ziel der Umfrage ist, mögliche Synergien zu identifizieren, von denen beide Seiten profitieren.

Die Umfrage läuft bis 9. Oktober 2015, die Ergebnisse stehen den Teilnehmern im Anschluss zur Verfügung. Die Datenerhebung erfolgt anonymisiert, eine Datenweitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Umfrage

Cloud Computing ja oder nein – am Ende der Umfrage können sich Interessenten für Ergebnisse vormerken.

Hier können Sie an der Umfrage teilnehmen. Falls Sie an den Umfrageergebnissen interessiert sind, können Sie dies am Ende des Fragebogens angeben.

Quelle Headerbild: Fotolia