9. August 2018

Mobile Intelligenz – Huawei zeigt neuen Superprozessor für Smartphones

Künstliche Intelligenz hält Einzug in die neuesten Smartphones und sorgt für mehr Leistung und smarte Fotografie. Huawei stellt mit dem Kirin 970 SoC (System on a Chip) sein neuestes HighEnd-Prozessorsystem für Smart Devices vor, das bereits im HUAWEI P20 Pro zum Einatz kommt. 

Künstliche Intelligenz ist kein Fremdwort mehr und sorgt derzeit für wiederkehrenden Gesprächsstoff. Die Idee geht allerdings bereits bis ins Jahr 1951 zurück: Künstliche Intelligenz wurde damals als Kopie des Menschen definiert, die genauso sprechen, sehen und denken kann. Heutzutage ist die Definition nicht nur fortschrittlicher, sondern KI bereits ein Teil des Alltags geworden. In diesem Zusammenhang spielt auch der Begriff “Machine Learning” ein große Rolle – mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz werden Erfahrungen und Wissen gespeichert, um diese in der Zukunft anzuwenden und Herausforderungen effizienter zu bewältigen. 

Mehr Leistung durch KI

Mit dem Kirin 970 System on a Chip (SoC) will Huawei leistungsstarke KI-Funktionen auf die Geräte bringen und diese damit intelligenter machen. Bestehend aus einer CPU, GPU und einer speziellen NPU (Neural Processing Unit) sorgt der Prozessor für erhöhte Rechenleistung bei geringerem Energiebedarf. Eine Vielzahl von Prozessen läuft direkt auf dem Gerät ab, sodass eine Cloud seltener benötigt wird. Dadurch werden Ressourcen sowie Akku gespart und eine schnellere Verarbeitung ermöglicht. 

Fortschrittliche Kameraerlebnisse

Das HUAWEI P20 Pro mit Leica Triple-Kamera (Quelle: Youtube/ Huawei Mobile Deutschland)

Das HAWEI P20 Pro bietet dank mobiler KI fotografische Perfektion und eine neue Erfahrung rund um die Smartphone-Fotografie. Je nachdem welches Motiv erkannt wird, wechselt die Leica Triple-Kamera automatisch in die passende Einstellung. Somit wird für jeden Moment das ideale Bild mit angepasster Belichtungszeit, Kontrast und Sättigung generiert. Ebenfalls sorgt der eingebaute Bildstabilisator auch bei sechsekündigen Langzeitaufnahmen für scharfe Fotos mit außergewöhnlicher Klarheit – ohne Stativ.

Smarte Nutzererfahrung

Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und Machine Learning wird außerdem das Benutzerverhalten analysiert um die starke Batterieleistung von 4000 mAhkonstant zu verbessern. Durch die Identifikation, wann und wie Apps verwendet werden, kann die Leistung je nach Gebrauch gedrosselt oder erhöht werden. Durch dieses Energiemanagement setzt das Smartphone Ressourcen intelligent ein, ohne den Benutzer einzuschränken. 

 

Dieser Beitrag basiert auf einem Beitrag von HUAWEI

 Quelle Titelbild: HUAWEI