10. March 2020

Das Ende von ISDN naht: Sind Sie für den Umstieg gerüstet?

ISDN-Anlagen und analoge Telefone haben keine Zukunft. Denn bis 2022 werden sie abgeschaltet. Mittelständische Unternehmen sind gut beraten, den Zwischenschritt All-IP zu überspringen und gleich auf moderne Cloud-Telefonie zu setzen.

Wer jetzt noch eine ISDN-Anlage betreibt, muss sich demnächst umstellen. Die Deutsche Telekom hat die Umstellung von ISDN auf All-IP bereits weitgehend vollzogen, 1&1, Versatel und M-Net wollen es 2020 angehen und auch bei Vodafone und EWE Tel ist 2022 endgültig Schluss.

Viele mittelständische Unternehmen haben vielleicht schon von dieser Entscheidung gehört, aber noch nicht realisiert, wie dringlich die Situation wirklich ist.

Ein Blick zurück

Es war eine komplexe Aufgabe, eine ISDN-Anlage einzuführen und zu betreiben, aber damals durchaus lohnenswert. ISDN läuft über Kupferkabel und brachte 1989 viele Vorzüge gegenüber traditionellen Telefonen wie Anklopfen, integriertes Fax und Dreierkonferenzen.

Mittlerweile ist ISDN aber hoffnungslos veraltet. Die Struktur ist starr und unflexibel und stellt Mitarbeiter zunehmend vor Probleme. Insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels ist es für Unternehmen schmerzhaft, dass es auch nur noch wenige Techniker gibt, die sich mit ISDN auskennen.

Cloud-Telefonie – die bessere Alternative

Aber es gibt eine gute Nachricht: Cloud-Telefonie kann alles, was ISDN kann und noch viel mehr. Die Einführung von Cloud-Telefonie ist schmerzfrei und problemlos. Darüber hinaus ist die Technologie  absolut zukunftssicher.

Ihre Mitarbeiter sind durch Cloud-Telefonie nicht mehr an ihren Büroarbeitsplatz gebunden, sondern überall erreichbar. Sie können problemlos Anrufe, die auf die Festnetznummer eingehen, auf ein Smartphone weiterleiten. Das funktioniert geräteunabhängig und ohne komplexe Konfiguration. Der Administrator weist einfach eine Nummer zu und schon kann telefoniert werden. Es fallen keine Zusatzkosten an, egal ob sich der Teilnehmer in Deutschland, Schweiz oder Kanada befindet.

“Warum Mittelständler auf VoIP setzen sollten” – Hier geht es zum kostenlosen Whitepaper

Whitepaper Cloud Telefonie

DSGVO-konform und sicher

Eine Cloud-Telefonie, die sich auf hochsichere, georedundante Rechenzentren in Deutschland stützt, gewährleistet zudem, dass alle Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erfüllt werden. Mit einer gestaffelten Security-Strategie kann sichergestellt werden, dass Ihr Unternehmen bestens vor Angriffen gesichert ist. Selbst analoge Fax-Geräte lassen sich in Cloud-Telefonie einbeziehen.

Bevor Sie sich für einen Umstieg entscheiden, sollten Sie eine Checkliste zusammenstellen und die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens festhalten. Wenden Sie sich anschließend an einen Berater, der Ihre Fragen fachkundig beantworten kann.

Kostenloses Whitepaper

NFON, als deutscher Anbieter für Cloud-Telefonie, erfüllt alle Anforderungen an Datenschutz, Compliance und Sicherheit. Ein Netzwerk an zertifizierten Partnern ganz in Ihrer Nähe kann Ihnen beim Umstieg helfen und gewährleisten, dass Sie Ihrer ISDN-Anlagen zum Abschied leise Servus, ohne Weh und Schmerzen, zurufen können. Gemeinsam mit NFON haben wir ein exklusives Whitepaper erstellt, das detailliert aufzeigt, was Sie beim Umstieg auf die Cloud-Telefonie beachten sollten.

 

 Quelle Titelbild: iStock / NiseriN