20. Februar 2018

So wichtig ist Application Performance Management

Sie möchten mehr Umsatz über Ihre digitalen Kanäle erzielen? Dann ist Application Performance Management (APM) unumgänglich. Galt es anfangs noch als Must Have für große Konzerne, konnte es sich inzwischen auch in mittelständischen Unternehmen etabliert. In dem folgenden Interview erfahren Sie mehr über den Mainframe, die Notwendigkeit von APM und über die Partnerschaft zwischen AppDynamics und IBM.

Application Performance Management

Customer Experience ist ein sehr wichtiges und allgegenwärtiges Thema. Geschäftskunden erwarten heutzutage ein bestimmtes Niveau an Kundenerlebnis. Um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, ist eine schnelle Anpassung und Weiterentwicklung der Customer Experience von hoher Bedeutung. Hier kommt das APM ins Spiel. 

Im exklusiven Interview mit den Experten Nathan Brice, Senior Offering Manager for Monitoring & APM, IBM und Jonah Kowall, Vice President Market Development and Insights, AppDynamics erfahren Sie mehr über den Mainframe und die Notwendigkeit von APM sowie über seine Vorteile.

1. Für was wird der Mainframe heutzutage genutzt?

Heutzutage spielen Mainframes für die weltweit größten Unternehmen in der Regel eine zentrale Rolle in der täglichen Arbeit. Der Mainframe verdankt einen Großteil seiner Popularität und Langlebigkeit ganz besonders seiner Zuverlässigkeit und Beständigkeit. Dies ist ein Ergebnis sorgfältiger und stetiger technologischer Fortschritte, die seit der Einführung des Systems/360™ im Jahr 1964 gemacht wurden. Keine andere Computerarchitektur kann eine solch kontinuierliche und evolutionäre Weiterentwicklung vorweisen und zugleich die Kompatibilität mit vorhergehenden Releases gewährleisten.

Wegen seiner Stärken wird der Mainframe oft von IT-Unternehmen genutzt, um die wichtigsten unternehmenskritischen Anwendungen unterzubringen bzw. zu hosten. Diese Anwendungen umfassen typischerweise Kundenauftragsabwicklungen, Finanztransaktionen, Produktions- und Bestandskontrollen, Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie andere wichtige Bereiche.

2. Welche Branchen stehen im Fokus und was ist der Nutzen in den verschiedenen Branchen?

Meistens werden Mainframes im Finanzsektor, im Hotel- und Gastgewerbe, bei Versicherungen, Energieversorgungsunternehmen, Fluggesellschaften und auch in Behörden genutzt. Mainframes sind oft der zentrale Transaktionsverarbeitungspunkt und das Aufzeichnungssystem für viele Branchen mit komplexer Geschäftslogik und hohem Transaktionsvolumen. Außerdem sind Mainframes besonders skalierbar, außergewöhnlich sicher und sehr zuverlässig.

Meistens werden Mainframes im Finanzsektor genutzt. (Quelle: iStock/daizuoxin)

3. Was sind die Hintergründe und was sollte der deutsche Mittelstand über Application Performance Management wissen – warum ist es notwendig für ihre Unternehmen?

APM hat sich vom „Must Have“ für große Konzerne nun auch zu einem „Must Have“ für mittelständische Unternehmen entwickelt, die mehr Umsatz auf digitalen Kanälen erzielen wollen. Auch Geschäftskunden erwarten ein Kundenerlebnis wie Sie es aus jedem anderen Bereich ihres Lebens bereits gewohnt sind. Solch eine Kundenerfahrung muss sich schnell weiterentwickeln, um den Anforderungen gerecht zu werden – als Vorbilder dienen hier die alltäglichen Anwendungen für Verbraucher von Giganten wie Apple, Google und Microsoft. APM ersetzt infrastrukturzentrierte Betrachtungsweisen von IT-Umgebungen und deren Monitoring durch anwendungs- und nutzerorientierte Perspektiven. Die Fokussierung auf den Kunden und den Anwender ermöglicht in erster Linie ein besseres Verständnis der geschäftlichen Auswirkungen einer Anwendung auf das Unternehmensergebnis.

 
4. Welche Vorteile bietet die Partnerschaft zwischen AppDynamics und IBM für Kunden? (Vor allem auf kleine und mittelständische Unternehmen bezogen)

AppDynamics ist eines der bisher am schnellsten wachsenden Unternehmen für Enterprise Software. Als Teil dieses Wachstums setzen große Unternehmen AppDynamics ein, um ihre digitale Transformation voranzutreiben.

Diese Unternehmen sind meistens etablierte Firmen, die schon immer beträchtliche Investitionen im Technologiebereich getätigt haben. Diese Unternehmen wollen ihr digitales Geschäft unterstützen, das zumeist sowohl neue als auch bestehende Systeme umfasst. Das ist der Hauptgrund dafür, dass wir mit IBM als engem Partner zusammenarbeiten, um AppDynamics-Kunden mehr Transparenz beim Thema Mainframe zu bieten.

Große Unternehmen, die beträchtliche Investitionen im Technologiebereich getätigt haben, verwenden AppDynamics. (Quelle: iStock/anyaberkut)

5. Welches Vorgehen empfiehlt AppDynamics/IBM Kunden, die noch keine Erfahrung mit APM haben?

Üblicherweise rät AppDynamics seinen Kunden, sich entweder auf die kritischsten Anwendungen oder die problematischsten Anwendungen zu konzentrieren. Ebenso könnte man sich auch auf Anwendungen konzentrieren, die migriert oder transformiert werden – beispielsweise in die Cloud. Mit diesem kleineren Anteil von Anwendungen visualisieren und messen wir die Performance der Transaktion, vom Endbenutzer bis zum Backend. Dazu gehören alle zwischengeschalteten Systeme, die die Transaktionen durchlaufen. Wir stellen dies in einer einheitlichen Ansicht dar, um eine teamübergreifende Sichtbarkeit und Fehlerbehebung zu ermöglichen. Nach erfolgreichem Abschluss eines Projekts für eine kleinere Gruppe von Anwendungen erweitern Kunden die Implementierung häufig, um Vorteile für zusätzliche geschäftsrelevante Anwendungen zu erzielen.

Durch die neue Zusammenarbeit mit IBM können nun Anwendungen, deren Komponenten auf dem Mainframe laufen, wie z.B. ein Banken- oder Hotelreservierungssysteme, wie jede andere Komponente von AppDynamics visualisiert und gemessen werden. Das wird einen erheblichen Mehrwert für Kunden bieten, die heute einen Mainframe und AppDynamics einsetzen und einen Einblick in die gesamte End-to-End-Anwendung erhalten möchten.

 

Quelle Titelbild: ©Eviart_shutterstock.com