20 August 2020

Die Migration hin zu SAP S/4HANA ist für jeden SAP-User – ganz gleich ob Business-Entscheider oder Finanzleiter eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Angebote von Blue Prism zur intelligenten Automatisierung erleichtern es Ihnen und Ihren Mitarbeitern, Ihre anstehenden SAP-Projekte zum Erfolg zu führen.

SAP hat die Software-Wartung für die Business Suite 7 bis 2027 verlängert, gegen Aufpreis bis 2030. Zuvor hatte das Unternehmen das Ende der Wartung für 2025 angekündigt. Mit der Verlängerung hat SAP auf das Drängen der Kunden reagiert, denen die Übergangsfrist zum Umstieg auf SAP S/4HANA zu kurz bemessen schien.

Automatisierung der SAP-Migration

Ein Umstieg auf SAP S/4HANA lohnt immer. Nur automatisieren Sie diesen Schritt. Quelle: Blue Prism.

Weil SAP S/4HANA kein bloßes Update der Business Suite ist, sondern eine komplette Runderneuerung, ist das Migrationsprojekt jedenfalls keine einfache Aufgabe.

Nur jedes zehnte Unternehmen hat die Umstellung auf S/4HANA bereits abgeschlossen. Und laut einer Lünendonk-Studie von 2019 befinden sich 52 Prozent der Befragten Unternehmen erst in der Phase der Business-Case-Erstellung. Die meisten Unternehmen (etwa 70 Prozent) werden erst ab 2022 damit beginnen S/4HANA einzuführen.

Lohnend ist der Umstieg auf SAP S/4HANA auf jeden Fall, dafür spricht schon die um Lichtjahre bessere Geschwindigkeit durch die In-Memory-Datenbank HANA und die größere Übersichtlichkeit sowie die einfachere Bedienung. Es ist zwar kein leichter Weg, aber am Ende winkt ein Return on Investment (ROI).

 

Wie Sie dies automatisiert umsetzen können, zeigen wir Ihnen in unserem Factsheet.

Mit passender Automatisierungs-Lösung zum Gipfelsturm

Aber um den Aufstieg zu schaffen, ist erst ein aufwendiges Migrationsprojekt nötig. Es wird geschätzt, dass 108 Millionen Beratertage nötig sind, um alle 42.000 SAP-Kunden zu migrieren. Dafür reicht nicht einmal die Kapazität der globalen Systemintegratoren aus. Es ist deshalb eine Lösung gefragt, um den Migrationsprozess zu verschlanken und abzukürzen.

Und diese Lösung gibt es tatsächlich: „Blue Prism® Accelerators for use with SAP® ERP“ (kurz BP Accelerators) erleichtert mit intelligenter Automatisierung oder auch Robotic Process Automation (RPA) die Migration hin zu SAP S/4HANA. Mit vorkonfigurierten und wiederverwendbaren SAP Templates unterstützt und erweitert Blue Prism die nativen Automatisierungsfunktionen von SAP.

Magic Quadrant for Robotic Process Automation Software

Magic Quadrant for Robotic Process Automation Software – Stand Juli 2019. Quelle: Gartner.

Blue Prism hat langjährige Erfahrung mit der Automatisierung von SAP-Lösungen und ist bereits seit 2013 in diesem Segment tätig. Die hohe Qualität von Blue Prism bestätigen unabhängige Marktforscher. Die Analysten von Gartner zeichneten Blue Prism als Leader im „Magic Quadrant for Robotic Process Automation Software“ aus (Juli 2019).

Blue Prism unterstützt Anwender bei der Migration. Die automatische Datenvalidierung erhöht die Datenqualität und eliminiert Fehlerquellen.

Außerdem entlastet die Automatisierung Nutzer von lästigen und aufwendigen Routineaufgaben wie beispielsweise wiederholten Testläufen. So unterstützt Blue Prism effektiv das Project Management Office.

Wie diese Automatisierung Ihre SAP-Projektphasen verkürzen kann,
erfahren Sie in diesem Factsheet.

Mitarbeiter und digitale Helfer lernen voneinander

Doch wie beginnt man? Ein Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Migration sind die eigenen Mitarbeiter eines Unternehmens. Je besser sie mit der Materie vertraut sind, desto weniger externe Beratung ist nötig, was erhebliche Kosten einspart. Blue Prism stellt Ihren Angestellten digitale Talente zur Seite und bekämpft so gleichzeitig auch den Fachkräftemangel. Das Entscheidende dabei ist, dass die Mitarbeiter und der „digitale Helfer“ – also die Automatisierung – sich bei den täglichen Aufgaben unterstützen können. Denn zweifellos ist es für die Anwender eine erhebliche Umstellung, sich an die neugestaltete Benutzeroberfläche zu gewöhnen und dafür ist Training unumgänglich.

Unterstützung bei der Arbeit

Ein Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Migration sind die eigenen Mitarbeiter eines Unternehmens. Quelle: Blue Prism.

Aufwände können in den verschiedensten Teilbereichen der Migration eingespart werden. Es gibt hohe Einsparpotentiale bei Daten- und Migrations-Validierung, beim PMO Support, aber auch bei der Konfiguration von komplexen Transaktionen oder in der Daten-Migration. All dies wird mit intelligenter Automatisierung optimiert.

Themen wie Datenmigration, Daten Validierung, Upgrade Analyse, Testing erfordern viel Zeit und Mühe, wenn sie manuell erledigt werden.

Die Automatisierungs-Lösung von Blue Prism kann den Zeitaufwand für diese Tätigkeiten deutlich reduzieren. So kann eine optimale Qualität geliefert und der Upgrade Zyklus auf ein Minimum reduziert werden.  

SAP-Migration mit digitalen Talenten beschleunigen

Die BP Accelerators enthalten vorkonfigurierte Automatisierungsbestandteile, die einer echten menschlichen Anwenderinteraktion ähneln. 400 wiederverwendbare SAP-Objekte sind gemäß unserer Best Practices, die im Robotic Operating Model formuliert sind, vordefiniert, in Kürze werden  weitere 625 dazukommen und mehrere Tausend stehen noch auf der Roadmap. Die BP Accelerators sind für Blue Prism Anwender ohne weitere Vorbereitung zu nutzen und lässt sich sehr einfach an das individuelle Customizing der eingesetzten SAP-Lösung des Unternehmens anpassen.

Mit den vorkonfigurierten Blue Prism SAP-Kompetenzen können die digitalen Talente wesentlich dazu beitragen, dass die Migration zu SAP S/4HANA gelingt und zusätzlich den Betrieb von der SAP-Software verbessern. Die neuen digitalen Kollegen sind durch den Einsatz der BP Accelerators bereits in SAP ECC und S/4HANA ausgebildet. Neue Kompetenzen können einfach heruntergeladen werden. 

Vorkonfigurierte SAP-Kompetenzen

Mit den vorkonfigurierten Blue Prism SAP-Kompetenzen können die digitalen Talente wesentlich dazu beitragen, die Migration zu SAP S/4HANA zu beschleunigen. Quelle: Blue Prism.

Mit den Blue Prism Accelerators Projektphasen verkürzen

Eine typische Migration hin zu SAP S/4HANA besteht aus vier Phasen. Da ist zunächst der Einstieg mit der Phase Discover und Scoping, gefolgt von Prepare/Explore/Blueprinting. Dann geht es an die eigentliche Umsetzung und Transformation. Zum Schluss folgt Deploy und Run Support. In den ersten drei Phasen kann Sie Blue Prism mit Automatisierung effektiv unterstützen: Bei Discover und Scoping kann die Bestandserfassung mit Werkzeugen zum Auffinden von Prozessen stark beschleunigt werden.

In Phase Zwei kann die technische Analyse effektiver erfolgen, wenn automatisch erkannt wird, welche Aktionen erforderlich sind, sobald Änderungen am SAP-System vorgenommen werden. Außerdem können hier die Prozesse ohne menschliche Eingriffe validiert werden.

In der dritten Phase könnte die Datenextraktion aus dem ECC-System, die Weiterleitung und der Datenimport mit anschließender Validierung automatisch abgewickelt werden. Dabei werden die Konfiguration, ABAP, Security, Basis, Project Management Office und das Testing berücksichtigt. Nach der Migration unterstützt Sie das Team der Blue Prism Digital Worker, Geschäftsprozesse zu modernisieren und zu beschleunigen und erleichtert so Ihren Weg in die digitale Transformation.

Migration auf SAP S/4HANA ist immer sehr aufwendig.
Wie intelligente Automatisierung Ihre SAP-Migration beschleunigen kann,
erfahren Sie in diesem Factsheet.

 

Die gesamte Zeitersparnis beträgt potentiell 35 Prozent. So vermeiden Sie es, die von SAP gesetzte Übergangsfrist zu überziehen und ersparen sich die hohen Kosten durch zusätzliche Wartungsgebühren.

Die Besonderheiten der HANA-Automatisierung Accelerators

Skalierbarkeit, Sicherheit und Wiederverwendbarkeit sind nicht nur der Schlüssel zur Verwaltung großer Unternehmensanwendungen und ihrer Migrationen – sie sind auch wichtige Unterscheidungsmerkmale von Blue Prism zu anderen Anbietern von Automatisierungs-Software. Die Fähigkeit, Prozesse in einer hochsicheren Umgebung einfach zu skalieren und wiederzuverwenden, zeichnet Blue Prism gegenüber seinen Wettbewerbern aus. Unternehmen werden mit „Digital Workers“ und den sogenannten digitalen Talenten projektübergreifend unterstützt, die mehrere Aufgaben rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr ausführen können.

Automatisierung von T-Codes ist möglich. Quelle: Blue Prism.

Die digitalen Talente können bereits über 400 T-Codes innerhalb von SAP S/4HANA automatisieren. Dazu zählen Bestellabwicklung, Lieferantenmanagement, Angebotsverwaltung, Kreditmanagement, Buchhaltung, Kostenrechnung, Data Management und Data Migration. Viele weitere T-Codes kommen demnächst hinzu.

Steigern Sie Ihren ROI durch SAP-Automatisierungen. Mit der Lösung der BP Accelerators können Unternehmen nun mit vorgefertigten Automatisierungen die Entwicklungszeit und Migration zu SAP S/4HANA reduzieren, den Betrieb durch die eingesetzte Automatisierung deutlich verbessern und dadurch nachweislich Zeit und Kosten sparen – und das „out of the box“.

 

Das klingt interessant und Sie wollen auch automatisieren?
Wie Sie Ihre SAP-Projektphasen beschleunigen können,
zeigen wir Ihnen im exklusiven Factsheet.

 

 

Quelle Titelbild: iStock / YakobchukOlena