Neue Software – Das rät der Experte für den Umzug

Neue Software macht vieles besser. Wäre da nicht erst mal der Umzug. Der Experte zeigt, wie man an die Sache heran geht.

Spätestens wenn eine Software nicht länger vom Hersteller unterstützt wird, so sieht man sich schnell in der Pflicht, eine alternative Softwarelösung zu suchen. Hat man diese erst einmal gefunden, fangen die Fragen allerdings oft erst an:

Justin / BSOD 0x07B / Flicker.

Wie lässt sich Ärger mit der neuen Software vermeiden? Quelle Bild: Flickr Justin, CC BY 2.0

  Wie können die Daten aus der alten Software in die Neue eingebunden werden?

  Wie lässt sich die volle Funktionalität auch während der Migrationszeit gewährleisten?

  Welche Probleme können während der Umstellung auftreten?

►  Wenn Systeme veralten: Gründe für die neue Lösung

Softwarelösungen werden gezielt ausgewählt und wachsen mit dem Unternehmen. Nach Jahren der Nutzung gehören sie aber dann doch mehr und mehr zum alten Eisen – spätestens, wenn der Support vom Hersteller eingestellt wird, rückt die Softwareumstellung in den zentralen Fokus. Unternehmen erwarten aber auch Vorteile, wie:

meridican / 42-15529695 / Flickr.

Mit neuer Software Business-Ziele erreichen. Quelle Bild: Flickr meridican, CC BY 2.0

  Ein höhere Performance und bessere Produktivität

  Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsvorteile

  flexible Anpassung an die Unternehmensbedürfnisse

 

►  Analyse als Weg zur neuen Softwarelösung

Nicht nur das “Was” (also welche Software geeignet ist), sondern auch auch das “Wie” (wie die Software im Unternehmen implementiert wird), ist entscheidend für den Erfolg der neuen Strategie. Deshalb ist das A und O eine entsprechende Anforderungsanalyse, mit folgenden Bestandteilen:

➀   Analyse

der geplante Architektur der Migrationsstrukturen und der bereits bestehenden Schnittstellen

➁   Bewertung

der zugrundeliegenden Infrastruktur-, Middleware- und Applikationslandschaft und Bewertung deren Ist-Stands

➂   Persönliche Gespräche

für die Strategien der Umsetzung der geplanten Migration, um die passenden Rahmenbedingungen festzulegen

►  Entwicklung einer umfassenden Strategie

Dienstleistungsunternehmen wie X-INTEGRATE helfen dabei, diese Erkenntnisse zu gewinnen und leiten aus den Beratungsgespräche die Rahmenbedingungen und Anforderungen einer speziell abgestimmten Migrationsstrategie ab. 

Anhand dieser Anforderungen erarbeitet das Unternehmen die Grundlagen für das weitere Vorgehen sowie Lösungsansätze, welche die schrittweise Umsetzung der Migration beinhalten. Auch die zur Umstellung benötigten Rahmen- und Detailkonzepte werden hierbei festgelegt. Die hieraus abgeleiteten Entscheidungshilfen erleichtern die Wahl der Technologien. Gleichzeitig bieten sie während des weiteren Entwicklungsverlaufs die Möglichkeit, schnell Lösungswege zur Problembehandlung zu finden.
Die Vorlage zu diesem Artikel stammt von Philipp Schnürer, Software Engineer von X-Integrate und wird präsentiert von der cloudmagazin.com-Redaktion bestehend aus einem Team an vernetzten Journalisten und Experten aus dem ITK-Business-Umfeld.

Titelbild: Pixabay