9. November 2015

Google Werbeanzeigen verlassen den PC

Im Internet hat Google die Werbebranche erobert. Und während man auf den Straßen noch Poster und Plakate gewohnt ist, plant Google nun auch die Werbetafeln in der realen Welt zu übernehmen.

Was bisher rein für Webseiten und Suchmaschinen vorbehalten war, soll bald auf richtige Werbetafeln kommen. Denn Google testet seine personalisierte DoubleClick-Technologie, eine Google-Tochter für Online-Marketing-Lösungen, aktuell in London.

Werbetafeln passen sich den Passanten an

Traditionell wertet DoubleClick den Suchverlauf, das Klick-Verhalten und persönliche Vorlieben seiner Online-Nutzer aus. Daraus ergeben sich individuell abgestimmte Werbeanzeigen. Doch was digital bereits hervorragend klappt, soll nun auch in der Realität umgesetzt werden.

Lesen Sie weiter auf cloudmagazin.com

Hierfür kann Google jedoch nicht mehr die Interessen einzelner Personen berücksichtigen. Steht eine Google-Werbetafel beispielsweise entlang einer Straße, so richtet sich die Werbung vorwiegend an Autofahrer. Hierbei werden etwa die Verkehrslage, das Wetter oder die Tageszeit beachtet. Befinden sich die Autofahrer etwa gerade in der Rush Hour, könnte eine Google-Werbetafel einen Anbieter für entspannende Kurzurlaube einblenden.

Wie Business Insider berichtet, soll die Idee also sein, dass möglichst viele Passanten die wichtigste Werbung zur aktuellen Situation wahrnehmen. Regnet es, bietet Google Regenschirme an, steht Weihnachten vor der Tür, so gibt es die tagesaktuellen Rabatte des nächsten Einkaufszentrums.

Idee stammt nicht von Google

Bis November 2015 werden die interaktiven Werbetafeln von Google noch in London getestet. Ein erstes Ziel soll es dabei sein zu erfahren, ob die Anpassung der Werbung an aktuelle Ereignisse etwas an den Einkaufszahlen ändert.

city-690158_640

Auch wenn bewegte Werbeanzeigen in Innenstädten hierzulande eher selten erscheinen, bieten viele Metropolen bereits genügend Platz. Quelle: Pixabay

Doch alleine ist Google mit dieser Idee nicht. Zahlreiche andere Unternehmen liefern seit einiger Zeit schon tagesaktuelle Werbebanner über Bildschirme an Straßenecken, in Einkaufszentren und Co. Mit Googles Expertise und langjähriger Erfahrung aus dem Online-Bereich könnte das US-Unternehmen aber auch die Werbelandschaft in der Realität spielend leicht übernehmen.

(Titelbild: Google/Businessinsider.com)