27. Juni 2019

IT-Managed Services sind oft die besseren KMU-Lösungen

Viele kleinere Unternehmen setzen auf mehr oder weniger selbstgestrickte WLAN-Netze und haben ständig mit langsamen Verbindungen und Abstürzen zu kämpfen. Mit den Managed Services von KAEMI müssen diese sich darüber keine Gedanken mehr machen.

Wir zeigen Ihnen in einer unverbindlichen Infografik, wie sie an Ihre simple IT-Infrastruktur kommen.

Wenn der Geschäftsführer durch die Gänge schreitet und fordert, alle nicht benötigten Wi-Fi-Verbindungen zu deaktivieren, weil das drahtlose Netz lahmt, dann ist es höchste Zeit für eine neue Wireless Local Area Network (WLAN)-Lösung. Und auch die Sicherheit sollte natürlich immer gewährleistet sein mit leistungsfähigen Security-Lösungen und dem Zugang über Virtual Private Networks (VPN).   

Eine smarte Infrastruktur kann heute einfach via cloud eingerichtet werden (Bildquelle: metamorworks / iStock.com)

Gerade für WLAN-/WAN-Probleme gibt es effektive Lösungsansätze durch Managed Services, die die gesamte Wireless-Infrastruktur dauerhaft proaktiv überwachen. Mit automatischer Optimierung können Fehler von vorneherein ausgeschlossen und vermieden werden. Dafür sorgt die innovative Technologie der Software-definierten Wide Area Networks (SD-WAN. Und natürlich ist auch die Sicherheit sehr wichtig, was durch effektive Managed Security abgedeckt werden kann.

Managed Services werden daher im KMU-Umfeld immer wichtiger und gefragter. Doch was sind gemanagten IT-Dienstleistungen genau und welche Vorteile haben sie gegenüber dem Betrieb mit eigenen Bordmitteln (On-Premises) oder Outsourcing?

Werfen Sie einen unverbindlichen Blick auf unsere leicht erklärte Infografik:

Wie die Fachzeitschrift IT-Business ausführt, handelt es sich dabei um wiederkehrende IT-Leistungen, deren Art, Umfang und Qualität ein Dienstleister oder Managed Service Provider (MSP) mit dem Kunden vorab in einem Service-Level-Agreement (SLA) genannten Rahmenvertrag festlegt. Im Unterschied zum klassischen Outsourcing werden nicht ganze IT-Abteilungen einschließlich Personal ausgelagert, sondern lediglich Teilbereiche, die vorab genau definiert werden. Die IT-Mitarbeiter selbst bleiben in der Regel beim Kunden und werden durch die von einem MSP wie KAEMI erbrachten Dienstleistungen von ihren anderen Aufgaben entlastet, anstatt den Arbeitsplatz wechseln müssen. KAEMI kann zudem seine große Expertise für alle Aspekte des Netzwerkes in die Waagschale werfen.

Alles aus einer Hand statt komplexes Sammelsurium

Treibende Kraft für die steigende Nachfrage nach diesen MSP-Services ist die zunehmende Komplexität in der IT und in den Unternehmensnetzwerken, was auch daran liegt, dass der Trend zur Nutzung der Private, Public oder Hybrid Cloud geht. Denn damit werden die Unternehmen bei aller Attraktivität der Cloud-Lösungen auch angreifbarer und müssen an der Security-Front aufrüsten. Managed Services sind vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen eine gute Alternative zu dem auch kurz On-Prem genannten Betrieb mit eigener Hard- und Software oder zu Outsourcing. Aber auch große IT-Anbieter wie Cisco profitieren von dieser Lösung, weil sie anders als die Berliner KAEMI GmbH und andere Managed Service Provider oft nicht den richtigen Zugang zu diesen KMUs haben.

Auch Ihrer Telefonie kann mit wenigen Handgriffen Vorrang gewährt werden. (Bildquelle: jacoblund / iStock.com)

KAEMI ist als MSP für Netzwerklösungen ein führender Partner von Cisco für die Netzwerkinfrastruktur per Managed Services in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Das Cisco-Portfolio für KMU umfasst ein breites Spektrum an Technologien für Netzwerke, Wireless- und Mobility-Technologien, Security, Unified-Communications- und Collaboration-Lösungen und Analytics. Als langjähriger Cisco Partner kann KAEMI den kleinen und mittelständischen Unternehmen auf Augenhöhe begegnen und auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen.

KAEMI bietet Netzwerkinfrastrukturlösungen für SD-WAN sowie effektive Security als Managed Services in Rundum-Sorglos-Paketen an und hat dazu eine frei verfügbare Infografik erstellt, wie KMU zu einem smarten, drahtlosen und sicheren Netzwerk ohne Bandbreitenverluste, Aussetzer oder Abstürze kommen.

Unsere smarte Infografik, in sieben Punkten verständlich erklärt:

Zur Netzwerkinfrastruktur in sieben Schritten (Kampagnenbestandteil)

Sichern Sie sich noch heute die Infografik mit dem Titel „Ihr Rundum-Sorglos-Service-Paket mit Managed Services für Ihr IT-Netzwerk“. Kunden im Rhein-Main-Gebiet erhalten mit der Registrierung und Anmeldung gleichzeitig die Chance auf Teilnahme der Verlosung einer gemanagten WLAN-Infrastruktur.

Die Infografik legt in sieben Punkten dar, wie schwierig die Ausgangssituation bei der bestehenden WLAN-Infrastruktur und die Suche nach einem Provider ist und warum die ausgelagerten, verwalteten Dienste mit KAEMI die geeignete Lösung sind. Dazu gehören die volle Kostentransparenz, Backup und Security (Firewall und mehr), die schlüsselfertige Bereitstellung der Netzwerkinfrastruktur einschließlich Hardware und der Verkabelung.

KAEMI ist ein führender Anbieter von SD-WAN-Lösungen (für softwaredefinierte Weitverkehrsnetze) und versteht sich als solcher auch darauf, Verfügbarkeit und Bandbreiten nach Priorität der Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Sollten zusätzliche Bandbreiten nötig sein, kümmert sich das Unternehmen darum, zusätzliche Provider einzubinden. Das Ranking der Applikationen wird jeweils mit den Kunden vorgenommen, alles Weitere läuft dann automatisch. Die Unternehmen und ihre IT-Fachkräfte müssen sich um nichts kümmern und können sich ganz anderen Aufgaben widmen, der vielfach noch nötigen weitergehenden Modernisierung und Digitalisierung zum Beispiel.

 

Quelle Titelbild: PeopleImages / iStock.com