14. November 2018

Highlights der Samsung Developer Conference 2018

Samsung präsentierte auf der Samsung Developer Conference vom 7. Bis 8. November in San Francisco neue Innovationen und Entwicklungen im Bereich künstliche Intelligenz, IT und weiteren Themen. Unter dem Motto „Where Now Meets Next“ wurden zahlreiche Sessions und Vorträge geboten, die vor allem für Entwickler und Entscheider einen wichtigen Ausblick auf die Zukunft gewährt.

Auf der Konferenz erhalten Teilnehmer in informativen Workshops, Vorträgen und Panels erste Einblicke in die neusten Software Development Kits (SDKs), Entwicklungstools und Partnerschaften von Samsung. Die Konferenz unter dem Motto „Where Now Meets Next“ bietet außerdem die Möglichkeit sich mit den Samsung Experten und Entwicklern sowie den Kollegen aus der Branche auszutauschen.

Die SDC18 bot den Teilnehmern viele interessante Sessions rund um das Thema KI und IT. (Quelle: Samsung)

Die SDC18 bot den Teilnehmern viele interessante Sessions rund um das Thema KI und IT. (Quelle: Samsung)

Die thematischen Höhepunkte

Zu den diesjährigen Highlights der SDC18 zählen vor allem die Vörträge zum Thema Bixby, der KI-Plattform von Samsung, und SmartThings, die neue Plattform zur Vernetzung und Steuerung von Smart Devices. Hier eine Auswahl an interessanten Sessions rund ums Thema Bixby und SmartThings:

  • „Bixby and the New Exponential Frontier of Intelligent Assistants“
    Führende Köpfe aus dem internationalen Bixby-Team erläutern die Besonderheiten der Technologie, skizzieren ihre Vision für ein neues, offenes Bixby-Ökosystem für Entwickler und diskutieren, wie und warum man daran teilhaben sollte.
  • „Teaching Bixby Fundamentals: What You Need to Know“
    Hier erfahren Teilnehmer, wie man die Entwicklertools von Bixby, wie das Bixby SDK und IDE nutzt, um Unternehmenslösungen mit Bixby zu entwickeln.
  •  „SmartThings 101: New to SmartThings“
    In dieser Sitzung werden die Möglichkeiten von API-Integrationen in SmartThings diskutiert. Zudem wird gezeigt, wie eine Anwendung mit der API schnell und einfach in SmartThings integriert werden kann.
  • „What’s New in the SmartThings Platform?“
    Das SmartThings Ökosystem ist seit dem Start im vergangenen Jahr enorm gewachsen. In dieser Session werden neue Funktionen der Plattform vorgestellt. Zudem wird über die Integration neuer Dienste und Geräte gesprochen.

Hochspannende Diskussionen in der Spotlight Session

In der Spotlight Session diskutieren hochkarätige Redner die aktuell spannendsten Entwicklungen in den Bereichen Gaming und KI. Samsung wird sich hier zur Gaming Strategie äußern – übergeordnete Themen wie KI, aber auch produktspezifische Zusammenhänge, etwa mit dem Samsung S Pen, werden hier thematisiert. Zu den Referenten gehören Sarah Bond, Head of Global Gaming Partnerships and Development bei Microsoft Xbox, Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic Games, dem Studio hinter dem Megahit „Fortnite“ sowie John Hanke, Gründer und CEO von Niantic Labs, dem Produzenten von Pokémon Go.

Das Highlight: Ein faltbares Infinity Flex Display

Für die wohl größte Aufregung sorgte aber die Präsentation eines faltbaren Smartphones. Damit will Samsung seine Stellung als Markt- und Technologieführer bei Formfaktor- und Displayinnovationen beweisen. Es ist schon seit Jahren bekannt, dass Samsung an einem faltbaren Display arbeitet, und nun scheint es gelungen zu sein. Auf der SDC18 wurde das faltbare Infinity Flex Display präsentiert und bietet in Kombination mit der One UI ein neues mobiles Erlebnis, das Dinge ermöglicht, die mit bisher erhältlichen Smartphones nicht möglich waren. Dabei bekommen Nutzer das Beste aus beiden Welten: ein kompaktes Smartphone, das sich jedoch jederzeit zu einem noch größeren Display erweitern lässt.

 

 

Dieser Beitrag basiert auf einer Pressemitteilung von Samsung.
Titelbild: Samsung