28. Mai 2019

Wie Textroboter dem eTail das Leben erleichtern

Textroboter als Tool für den E-Commerce: Eine mehrmonatige Online-Umfrage von uNaice hat ergeben, dass Zeitmangel der am häufigsten genannte Grund sei, warum Betreiber von Online-Shops vor der Erstellung eigener Inhalte zurückschrecken. Das alles kostet aber nicht nur Zeit, sondern auch Geld – zwei Faktoren, die beim Erstellen von ­Inhalten als wesentliche Herausforderungen gelten. 

Durch die Digitalisierung eine zunehmende Problematik: Der Content. Textroboter sollen die Lösung sein. Eine Umfrage von uNaice, einem international anerkannter Spezialist für automatisierte Content-Erstellung, hat ergeben, dass nicht nur Geld und Zeit die Herausforderung sei, sondern auch folglich zu wenig Content vorhanden wäre und durch vorhandene Herstellertext ersetzt wurden, welches wiederum zu Duplicate Content führe.

Inhalte kosten nicht nur Zeit, sondern auch Geld

Das belegt eine Umfrage von uNaice, einem Dienstleister für Content-Automation mit Sitz im westfälischen Werther. Demnach ist für ein Drittel der Befragten der Zeitaufwand eine entscheidende Hürde bei der Produktion von Inhalten. Auf dem zweiten Platz folgen die Kosten: Knapp die Hälfte der Umfrageteilnehmer ist der Kostenaspekt bei der Erstellung von Inhalten ein ernstes Problem. Helfen können sogenannte Textroboter. Fast auf Knopfdruck erstellen sie individuelle und suchmaschinenoptimierte ­Beschreibungen, die automatisch in den Webshop eingespielt werden. Auch Blog- und Newsletter-Beiträge, Inhalte, natürliche Verlinkung für Landing Pages und sogar Texte für Printmaterialien können so entstehen.

uNaice

Zeit und Geld sind die größten Herausforderungen und Gründe für zu wenig Content bei Online-Shops, uNaice will mit Textrobotern Abhilfe schaffen. (Quelle: uNaice)

Für 37 Prozent der Teilnehmer der Online-Befragung ist die Schlussfolgerung zu wenig Content in Form von Produktbeschreibungen und Kategorietexten im Online-Shop. Aus diesem Grunde greifen viele Online-Händler zu Herstellertexten, was wiederum zu Problemen mit Duplicate Content führt. Das bestätigten 26 Prozent der Antwortenden, die zu Recht Probleme bei der Sichtbarkeit durch Suchmaschinen sehen. Suchmaschinen entwerten die ähnlichen oder gar identischen Inhalte verschiedener Shops und Microsites gegeneinander, sodass keiner der Produkttexte es auf einen der vordersten Plätze in den Suchergebnislisten (SERPs) bei Google schafft. 


Textroboter sollen Online-Shops helfen

Christian Meyer, Geschäftsführer von uNaice

„Mit Hilfe eines Textroboters können die von den Onlineshops genannten Herausforderungen gemeistert werden. In Summe können bis zu 75 Prozent der Arbeitszeit eingespart werden und es entstehen bessere Texte für Mensch und Suchmaschine.“, erklärt Christian Meyer, Geschäftsführer von uNaice, Anbieter für intelligente Content-Automatisierungslösungen. „Mit dem Einsatz eines Textroboters werden Online-Shops in die Lage versetzt, aus den vorhandenen Produktdaten vollautomatisch binnen Sekunden individuelle, einzigartige und SEO-relevante Texte in vielen Sprachen zu erzeugen. Damit können alle Ausgabekanäle wie Online-Shops, Marktplätze, Newsletter oder auch Print-Produkte mit erstklassigen Texten befüllt werden. Ein Textroboter löst die Content-Handbremse in einem Unternehmen ein für allemal, die Skalierungseffekte sind enorm.“


Die Software von AX Semantics schreibt die Texte

Als zertifizierter Gold Solution Partner von AX Semantics versetzt uNaice Online-Shops in die Lage, mit Hilfe eines Textroboters die Content-Produktion zu automatisieren und zu digitalisieren und so Kosten und Aufwand deutlich senken soll. Aktuell bietet die AX Semantics NLG Cloud die weltweit wohl einzige Plattform für die automatisierte Erstellung von Fließtexten in verschiedenen Sprachen. Durch den Einsatz semantischer Regelwerke (Natural Language Generation, NLG) soll der von einem Textroboter generierte Content von Menschenhand geschrieben Texten mindestens ebenbürtig sein. Der Cloud Service aus Stuttgart verwendet dabei neuronale Komponenten, um einige der schwierigen Aufgaben in der Sprachgenerierung zu lösen.

Der Textroboter wird dabei als Software as a Service (SaaS) angeboten und kostet ab 600 Euro pro ­Monat. AX Semantics verlangt 279 Euro je Nutzer und acht Cent pro Text. Unaice ­berechnet als Lizenznehmer von AX Semantics ähnliche Kosten. Hier können Sie sich das White Paper herunterladen und mehr dazu herausfinden.

Quelle Titelbild: iStock / PhonlamaiPhoto